I.T. MDS 12 DVC

Hier das Zitat aus der "Car&Hifi Ausgabe 1/2001:
Augenfälligstes Merkmal des I.T. Woofers ist seine magnetische Abschirmung, die wohl mit einem Auge in Richtung Heimkino-Anwendung schielt. Bei uns geht die Metallverpackung des Magneten auf jeden Fall als perfekter Magnetschutz durch. Eine fette Polkernbohrung sorgt dafür, dass bei den zwei 65mm Schwingspulen kein Hitzstau entsteht. Weitere Merkmale sind die massive Bauform des Korbes (inkl. Schraubklemmen ) sowie die Kevlarmembran in einer breiten Langhubsicke. Die niedrige Güte von 0,25 und das moderate Vas prädestinieren den I.T. eindeutig für den Einsatz in Bassreflexgehäusen. Diese sollten nicht zu klein ausfallen, damit die Grenzfrequenz stimmt; bei I.T. ist ein 54 Liter Gehäuse erhältlich, das ein guter Kompromiss zwischen Tiefgang und Wirkungsgrad darstellt. Letzterer ist mit der beste des Testfeldes, zusätzlich gibt es noch Auftrieb durch einen Reflexbonus. Auch wegen des sehr niedrigen Wertes für die Impedanz kitzelt der I.T. so richtig Leistung aus der Endstufe, so dass es im Auto richtig zur Sache geht. Heftigste Bassattacken geht der I.T. nicht aus dem Wege, vorausgesetzt der Amp macht mit. Druck und Dynamik lassen in dieser Klasse keine Wünsche offen, mit der Präzision nimmt es der Woofer zwar nicht so genau, entschädigt dafür aber mit seiner unbändigen Spielfreude.

Technische Daten I.T. MDS 12 DVC

Testurteil: Preis/Leistung: sehr gut "Car&Hifi PREISTIP"

Aussendurchmesser:

329mm

Einbaudurchmesser:

279mm

Einbautiefe:

156mm

Membranmaterial:

Kevlar

Korbmaterial:

Leichtmetall - Druckguß

Sicke:

Gummi

Gewicht:

8,1 kg

Leistungsempfehlung:

100 - 400 Watt

Testgehäuse:

54Liter Bassreflexbox

Reflexkanal:

D=15,5cm L = 26cm


Gemessene Thiele/Small Parameter I.T. MDS 12 DVC

Re:

2x1,7 Ohm

Res.Freq::

28,5 Hz

Qts:

0,25

Sd:

502 cm²

Vas:

72 Liter

Cms:

0,20 mm/N

Mms:

151 g

Rms:

4,17 kg/s

BxL:

12,8 N/A

Schwingspulendurchmesser:

65 mm

Schalldruck: 1W/1m

90dB


zu den IT Lautsprechern